Grundsteuererklärung: Abgabefrist verlängert bis 31.01.2023

Die Abgabefrist für die Grundsteuererklärung wird bundesweit einmalig von Ende Oktober bis Ende Januar 2023 verlängert. Das haben die Finanzminister der Länder am 13.10.2022 entschieden.

Demnach gelte die neue Frist bis zum 31.1.2023. Ursprünglich hätten die Erklärungen bis Ende des Monats eingereicht werden müssen.

Eigentümer von rund 36 Millionen Grundstücken haben nun Zeit, die Erklärung bis Ende Januar 2023 einzureichen.

Bei den Daten handelt es sich in der Regel um Flurstücknummern, amtliche Flächen, Gemeindenamen, Gemarkungsnummern, um Bodenrichtwerte und die Wohnflächen-Größe.
„Hier droht den Eigentümern eine XXL-Bürokratie!“, hatte BdSt-Präsident Reiner Holznagel bereits im Frühjahr gewarnt.

Nach oben scrollen